Unterkunft

Reisen für alle

Barrierefreiheit als Qualitätsmerkmal

Immer mehr Regionen und Orte machen sich auf den Weg, um zunehmend dieReisebedürfnisse von Menschen mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen zu erfüllen.Dabei richten sich die Angebote nicht nur an die Zielgruppe, der schwer eingeschränkten Personen, sondern mit Hinblick auf den demografischen Wandel auch an ältere Menschen.

Wermit offenen Augen seine Umwelt betrachtet, stellt überall fest, dass Menschen Hilfe benötigen um touristische Angebote in Anspruch nehmen zu können.

So belegt eine Studie des BMWi: "Eine barrierefrei zugängliche Umwelt ist für ca. 10% der Bevölkerung zwingend erforderlich, für etwa 30 - 40% notwendig und für 100 % komfortabel."Studie des BMWi; Neumann und Reuber 2004, S.13 Alle Gäste empfinden also eine barrierefreie oder barrierearme Umgebung alskomfortabel.

Das ändert für viele Unternehmer, auch in der Tourismusbranche, die Sicht auf das Thema "Barrierefreiheit" oft erheblich.

Neben der sozialen Verpflichtung jedes Einzelnen, birgt dasThema ein hohes Potential im Bereich Kundenzufriedenheit und Kundenbindung und kann dadurch zum Mehrwert für alle werden und schon mit kleinen Veränderungen lassen sich große Verbesserungen erreichen.

Zukünftig wird es eine bundesweit einheitliche Kennzeichnung für barrierefreie und barrierearme Angebote geben, um eine Vergleichbarkeit der Angebote und Einrichtungen zugewährleisten und eine Kennzeichnung zu schaffen, auf die sich Betroffene mit Sicherheit verlassen können!

 

 

Jetzt unverbindlich über Barrierefreiheit im Tourismus informieren:

Es ist einfacher als Sie denken, Reisen für ältere Menschen, Familien und Menschen mit Einschränkungen zu erleichtern.

Informieren Sie sich jetzt und ermöglichen auch Sie "Reisen für alle".

Gerne stehen wir Ihnen auch telefonisch oder via E-Mail für eine Erstberatung zur Verfügung.

 

Hier können Sie die Ergebnisse bereits zertifizierter Betriebe einsehen:

beim Touristikverband

Kornelia Heer

Tel.: 0271 333 - 1018

mehr