Unterkunft

Tourenplaner: Historischer Rundweg

Historischer Rundweg Achenbach

mittel
11,2 km
324 m
324 m
3:30 h
266 m
425 m
Vier grüne Täler, die Quellen von Engsbach, Achenbach und Großenbach sowie zahlreiche historische
Stätten nehmen Wanderer mit auf eine Reise von der La-Tène-Zeit bis in die Moderne. Es lohnt sich, genügend Zeit für die eine oder andere Rast sowie große und kleine Entdeckungen am Weg einzuplanen!

Eigenschaften


Rundtour
mit Einkehrmöglichkeit
kulturell / historisch


Empfohlene Jahreszeit


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegbeschreibung

Die Wanderung beginnt an der Wandertafel am Ortseingang von Achenbach (S). Entlang der Achenbacher Str. geht es ein Stück durch den Ort, bevor der Historische Rundweg rechts zur Friedenskirche abbiegt (1). Der Holzbau wurde als Schenkung einer amerikanischen Gemeinde nach dem 2. Weltkrieg als erste wiederaufgebaute Kirche in Siegen errichtet und wechselte später sowohl seinen Namen als auch den Standort von Siegen nach Achenbach. Von hier führt der Weg in den Wald hinauf, über die heute nicht mehr sichtbaren Schmelzöfen aus der La-Tène-Zeit informiert eine
Tafel am Weg. 1933/34 wurden im Engsbachtal ca. 40 Eisenschmelzöfen ausgegraben, einer davon befi ndet sich im Siegerland-Museum in Siegen. Der Wanderweg begleitet den Engsbach bis zu seiner versteckten Quelle. An der nächsten Gabelung bei der Solitärfi chte geht es rechts, dann
links und am Waldrand wieder rechts zum Stadtteil Fischbacherberg (2). Rechts lädt ein Kleingartengelände mit Insektenhotel und parkähnlich angelegten Flächen zur Rast. Der Weg führt zu einer Kreuzung, an der man scharf links kurz auf den Jakobsweg biegt. Nach ca. 100 m geht es
rechts auf einem kleinen Pfad bergab ins zauberhafte NaturschutzgebietNumbachtal (3). Der Pfad begleitet den leise plätschernden Bach durch stille Natur ins Tal. Am Fuß des Tales wachsen acht riesige Thujabäume, die auf mysteriöse Art und Weise an diesen Standort gelangt sind. Nun geht es links auf dem Waldweg weiter, am Ortsrand von Trupbach am Parkplatz vorbei bergauf in den Wald, an der nächsten Gabelung wieder links, auf breitem Waldweg an vier großen Waldameisenhaufen vorbei zum Trupbacher Hauberg. Am Hochsitz geht es links, an der nächsten Gabelung rechts, bis der Rundweg wieder auf den Jakobsweg stößt. Linker Hand eröffnet sich eine weite Aussicht über Siegen. An der nächsten Kreuzung trifft der Rundweg auf den Elisabethpfad und den Jakobsweg (links halten). Eine Infotafel informiert über den Pilgerweg. Hier geht es rechts bergauf zum „Starken Buberg“ (4), mit 431 m die höchste Erhebung des Weges. Durch den Seelbacher Hauberg führt der Weg nun immer der Markierung folgend durch lichten Eichenbewuchs, knickt dann links ab
und führt bergab zur versteckt liegenden Quelle des Achenbaches. Zwei mal links und dann rechts auf breitem Waldweg zum Waldrand und über Weideland und Wiesen hinab ins Großenbachtal. Vorbei an der Quellfassung nun links durch den Achenbacher Hauberg, an der nächsten Gabelung
rechts und über einen Pfad zum Ortsrand von Achenbach. Am ersten Haus führt der Weg links am Waldrand hinab zur Alten Schule und zum Heimathaus (5). Von dem sehenswerten Ensemble lohnt ein Abstecher rechts zum Dorfweiher, bevor man dem Rundweg links weiter folgt. Nach der Querung der Straße führt der Historische Rundweg nun endgültig in die Moderne. Über dem Achenbacher Tal thront das futuristisch anmutende Architektenhaus „Skycube“. Von hier geht es an der Siegeseiche
vorbei über die Achenbacher Furt bergauf zurück zum Ausgangspunkt (S).

WM155 PG2 #12

Ausrüstung

Der Weg war zum Zeitpunkt des Scoutings noch nicht fertig gestellt. Bitte informieren Sie sich bei der zuständigen Tourist-Information. 

Feste Schuhe, normale Wanderkleidung

Sicherheitshinweise

Einzelne Passagen können bei Regen rutschig sein

Anfahrt

A45 AS Siegen, B62 Richtung Siegen, dann links, am Ikea vorbei zum Ortsrand (Wallhausenstr.). Im Kreisel 3. Ausf. zum Edeka-Parkplatz

Startpunkt der Tour

Wandertafel am Ortseingang von Achenbach

Zielpunkt der Tour

Wandertafel am Ortseingang von Achenbach

Parken

Parkplatz am Neukauf in Achenbach, 

Öffentliche Verkehrsmittel

DB - Siegen Hbf. weiter mit Bus 112/113 nach Achenbach
Zu Fuß von Siegen Hbf. über den Jakobsweg ca. 2,5 km der Markierung (Muschel) folgen

Tipp des Autors

ERLEBNISPROFIL
Friedenskirche, Spuren der La-Tène-Zeit und das historische Ensemble von Heimathaus und der
„Alten Schule“. Herrliche Ausblicke über das Siegerland, viele Landschaftswechsel, Spuren der historischen Haubergswirtschaft

EINKEHR / ÜBERNACHTUNG
• S: Berghotel Johanneshöhe, Tel. 0271/3 87 87 90
• siehe „Weitere Infos“ sowie TVSW, Tel. 0271/3 33-1020, www.siegerlandwittgensteintourismus.de

Entlang des Weges sind noch zahlreiche Spuren der historischen Haubergswirtschaft zu finden.

Weitere Infos / Links

Tourist-Info Siegen Rathaus, 57072 Siegen, Tel. 0271/4 04 13 16/17, Fax 2 26 87, www.siegen.de

Heimatverein Achenbach, D. Solms, Tel. 0271/31 16 84, brudisolms@gmx.net

Höhenprofil: